Kategorien
Neues aus dem Schulalltag

Wir sagen euch an den 3. Advent…

Die letzten Schulwochen waren von weihnachtlicher Stimmung geprägt.

Alles fing in der letzten Novemberwoche mit einer stimmungsvollen Weihnachtsprojektwoche an. Es wurden Weihnachtsbäume aufgestellt und geschmückt und weihnachtliche Basteleien angefertigt. Da nicht gesungen werden konnte, liefen Weihnachtslieder und Weihnachtsgeschichten vom Band. Die Lehrerinnen lasen vor, stellten weihnachtliche Rechenaufgaben, es wurden Gedichte gelernt und vieles mehr.

Ab dem ersten Advent hingen in allen Klassen Adventskalender, Adventskränze wurden aufgestellt und Lichterketten entzündet.

So konnten unsere Schülerinnen und Schüler eine weihnachtliche Stimmung spüren und die Vorfreude auf das Weihnachtsfest wurde geweckt.

Nun endeten die letzten Tage vor den Weihnachtsferien abrupt. Das Infektionsgeschehen ließ keine andere Wahl!

Wie Sie sich vorstellen können, wurden die letzten zwei Tage noch ziemlich aufregend. Letzte Arbeiten wurden fertiggestellt, alle räumten auf und schließlich erhielten alle Kinder noch ein Wichtelgeschenk. Das sorgte für große Freude!

In der Betreuung wurde im großen Stil, selbstverständlich unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen, Bingo gespielt. Was für ein Spaß!

Das Lachen und die Aufregung hallten durch die ganze Schule.

So konnten wir zufriedene Schülerinnen und Schüler am Dienstag nach Hause entlassen.

Ein aufregendes Jahr geht nun zu Ende. Ein Jahr, das von uns allen einiges abverlangte. Kurzfristig mussten wir uns auf neue Situationen einstellen und damit umgehen lernen.

Doch gibt es nicht ein Sprichwort, das sagt: „Wo viel Schatten ist, ist auch viel Licht“?

Viel Licht gab es auch hier. Unsere Schülerinnen und Schüler waren glücklich und hatten, trotz aller Hygienevorschriften, schöne Wochen und Monate. Im Allgemeinen gab es in der Schulgemeinde viel Zusammenhalt, Vertrauen und einen offenen und ehrlichen Umgang miteinander.

Dies schätzten und schätzen meine Kolleginnen und ich sehr.

Das Kollegium der Grundschule Nieste wünscht nun allen ein besinnliches und friedvolles Weihnachtsfest. Kommen Sie alle gut und vor allem gesund in das neue Jahr.

Lassen Sie uns alle zuversichtlich bleiben und weiterhin zusammenhalten.

Frohe Weihnachten

wünschen

Tanja Kästner und Kolleginnen